•  
  •  
Akupunktur Praxis, Felicitas Kaiser, St. Galler-Ring 79, 4055 Basel, 061 301 57 87

Gesundheit bedeutet; die Lebensenergie fliesst harmonisch bis in die kleinste Zelle unseres Körpers. Zu wenig oder blockierte Lebensenergie lässt Krankheiten entstehen. Akupunktur kann dazu verhelfen, die Lebensenergie wieder frei und für uns gesunderhaltend fliessen zu lassen.

Therapiemethoden in der tradtionellen chinesischen Medizin sind:

Die daoistischen Medizinphilosophie

ist die Welt der Himmelsstämme HS (kosmische Einflüsse) und Erdzweige EZ (irdische Einflüsse). Es ist der Ursprung der traditionellen chinesischen Medizin. Auf diesen Grundprinzipien entwickelte sich das Modell von Yin Yang und den fünf Wandlungsphasen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser). Mit diesem Werkzeug kann gezielter und individueller, unter Berücksichtigung der konstitutionellen Basis, therapiert werden.

Bei der daoistischen Akupunktur werden ganz wenige feinste sterilen Nadeln verwendet, die an verschiedenen Akupunkturpunkten des Körpers genadelt werden, mit der Absicht, das energetische Gleichgewicht des Menschen auf allen Ebenen wiederherzustellen.

Akupunktur ist eine aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) stammende Therapiemethode.  Durch Nadelung bestimmter Akupunktur-Punkte (Reizpunkte) am Körper wird eine schmerzlindernde, vegetativ ausgleichende, die Abwehrkraft steigernde und heilende Wirkung erzielt. Jeder Akupunkturpunkt hat eine definierte therapeutische Wirkung.

Hier sehen Sie die Nadelung des Dickdarm 4 (Hegu = Talverbindung). Seine Funktion ist u.a. die Abwehr zu regulieren und Schmerzen zu lindern.  Es ist ein Meisterpunkt für Gesicht- und Mundbereich.

Schröpfen bezeichnet das Aufsetzen eines Schröpfkopfes auf die Haut. Ursprünglich benutzte man dazu z.B. Bambusstabsement oder Tierhörner. Das Schröpfen erzeugt  ein lokal begrenztes Vakuum, auf bestimmte Bereiche der Körperoberfläche. Durch die Reizung wird z.B. Einfluss auf die inneren Organe genommen oder krankmachende Faktoren können ausgeleitet werden. Geschröpft wurde schon in der Antike in allen bedeutenden Kulturen und medizinischen Systemen.
Moxibustion nennt man die Erwärmung von Arealen oder Akupunktur-Punkten mit glimmendem Beifusskraut.
Die Anwendung stärkt unter anderem Körper und Immunabwehr, vertreibt Kälte, fördert die Zirkulation. Bei der Moxibution gibt es verschiedene Techniken.
TDP - Elektronische Gesundheitslampe bewirkt eine spezifische Wärme die das Gewebe auf positive Weise beeinflusst und die Selbstheilungskräfte anregt.
Sie wurde unter der Leitung von Dr. Gou in aufwendiger Forschungsarbeit im Silikat Forschungsinstitut Chongqing entwickelt.

ATMUNG    BEWEGUNG   KONZENTRATION  

Qigong (Chigong)

ist ein Oberbegriff für alle Übungen, die den Zweck haben Körper und Geist zu kultivieren. Sie ist nebst Akupunktur ein Bestandteil der chinesischen Medizin.  Mehr


Akupunktur Praxis Kaiser - St. Galler-Ring 79 - 4055 Basel - 061 301 57 87