•  
  •  
Energie heisst Leben, ohne Energie kein Leben.
ENERGIE TANKEN

Wozu brauche ich überhaupt Energie?
 Energie brauchen wir, um unser Leben zu gestalten, unsere Arbeit zu verrichten. Auch innere Vorgänge benötigen Energie, sei es die Verdauung der Nahrung, die Abwehr von krankmachenden Einflüssen, das Sprechen, sogar das Denken ist von unserem Energielevel abhängig. Sicherlich hat schon jeder die Erfahrung gemacht, dass bei Müdigkeit auch die Konzentration schwerer fällt. Heutzutage ist es leider so, dass immer mehr Menschen unter einem Energiemangel leiden. Dieser macht sich durch schnelle Erschöpfung und wenn es ganz schlimm kommt, in einem Burnout bemerkbar.

Was führt zu einem Energiemangel?

Unregelmässiger Lebensrhythmus, zuwenig Schlaf, 150% Präsenz,  degenerierte Nahrung (Fertigprodukte, Junkfood usw.), emotionaler Stress, zuwenig Aufenthalt in der freien Natur. Dies sind nur einige Faktoren, welche zu einer steten Abnahme unseres Energievorrates führen.

Woher beziehen wir Energie?
 

Energie müssen wir uns von aussen her zuführen. Aktuelle Forschungen haben ergeben, dass es hauptsächlich drei Quellen der menschlichen Energieerzeugung gibt. Die massvolle körperliche Bewegung, die Nahrung und was den wenigsten bewusst ist, die natürlich vorkommende natürliche Umgebungsstrahlung der Erde und des Kosmos. Das sind die sogenannten „elektromagnetischen Energien“. Es gibt ein breites Spektrum an Strahlungsarten, welche hauptsächlich von der Sonne in Form von Licht, Wärme und anderen elektromagnetischen Wellen erzeugt werden. Wir sollen angeblich bis zu  60 % unserer Energie aus den natürlich vorkommenden Umgebungsstrahlen beziehen.

Was kann die Vitalfeld-Therapie für Sie tun?
 
Diese Technologie ermöglicht es, die natürlich vorkommende Umgebungsstrahlung (Frequenzen) therapeutisch wirksam nachzubilden und gezielt den Menschen zuzuführen. Die Ermittlung der fehlenden Frequenzen erfolgt mittels Muskeltest (siehe TFH) und diese werden dann durch die sanfte, physikalische Therapie mittels Bioelektroden  auf den Organismus übertragen. Die zusätzlich zugeführte Energie kann es Ihrem Körper ermöglichen, widerstandsfähiger und kraftvoller dem Leben gegenüber zu treten. Auch unterstützt diese Therapie den gesamten Organismus in seiner Abwehrkraft und Regenerationsfähigkeit.

Gibt es bei der Vitalfeld-Therapie Nebenwirkungen?
 
Jahrelange  empirische Erfahrung mit der Vitalfeld-Therapie hat bis heute keinerlei Nebenwirkungen gezeigt. Wenige Personen können mit einem kurzfristigen Frieren oder einem Hautjucken darauf reagieren. Jedoch klingt die Symptomatik rasch wieder ab.  Wichtig ist, dass man anschliessend genug Wasser trinkt.  Auch kann es bei chronischen Erkrankungen anfangs zur Verstärkung der Symptomatik kommen. In der Naturheilkunde spricht man dann von einer Erstverschlimmerung und das bedeutet, dass im Körper Blockaden gelöst werden und Heilungsvorgänge ablaufen.

Keine Anwendung bei:

-  Personen mit Herzschrittmachern
-  Patienten nach einer Organtransplantation
-  Während der Schwangerschaft.  

Neben der allgemein stärkenden/aufbauenden Wirkung hat sich die MitoSan-Therapie besonders bewährt bei:

-  Energiemangel, chronische Müdigkeit, Burn-Out-Syndrom
-  Infektanfälligkeit
-  Akuten und chronischen Schmerzzuständen
-  Beschwerden der Gelenke und Wirbelsäule
-  Wundheilung nach Verletzung/Operationen

Entstehung einer Erkrankung

Die unterste Stufe bei der Krankheitsentstehung bilden schädigende Umwelteinflüsse und eine un­gesunde Lebensweise. Im Rahmen seiner ange­borenen oder erworbenen Möglichkeiten (Konsti­tution) versucht Ihr Körper, negative Auswir­kungen zu verhindern. Diese Anstrengung  kostet Energie.

Sind die Störeinflüsse zu stark oder dauern zu lange an - darunter versteht man schädigende Umwelteinflüsse wie z.B. Elektrosmog, eine ungesunde Lebensweise wie zu wenig Schlaf, falsche Ernährung, zu wenig Bewegung an der frischen Luft, Umweltgifte,  emotionale Belastungen, Stress - wird unser Energiesystem soweit geschwächt, dass es sich gegen weitere krankmachende schädliche Einflüsse nicht mehr verteidigen kann.

Erst durch die Kombination von verschiedenen Belastungen und Mangelzuständen, welche  die Abwehrfähigkeit des Organismus  überschrei­ten, entstehen Erkrankungen. Die Belastungen, gegen die unser Immunsystem tagtäglich ankämpfen muss, sind gerade in unserer modernen Welt sehr vielfältig.

Zur Therapie gehört es herauszufinden, welches die Energieräuber sind und diese auszuschalten oder deren Einfluss zu verringern.